Datenschutzerklärung der IBV GmbH
nach den Vorgaben der DSGVO

Die IBV Immobilien- und Beteiligungsverwaltung GmbH (nachfolgend IBV, Informationen zur IBV fnden Sie hier). freut sich, dass Sie unsere Website besuchen. Datenschutz und Datensicherheit sind für uns sehr wichtig. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir bei Ihrem Besuch auf unserer Website sowie bei Datenverarbeitungen neben unserer Website erfassen und für welche Zwecke diese genutzt werden.
Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen. Die Datenschutzerklärung kann jederzeit unter Datenschutzerklärung abgerufen, abgespeichert und ausgedruckt werden.


§ 1 Verantwortlicher und Geltungsbereich

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

IBV Immobilien- und Beteiligungsverwaltung GmbH
Kriegsstraße 240, 76135 Karlsruhe
Telefon +49 (0)71 41 - 64 312 – 30
Telefax +49 (0)71 41 - 64 312 – 39
E-Mail: schraepler@ibv-lb.de
Website: www.ibv-muc.de

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internetangebot der IBV, welches unter den Domains ibv-muc.de und www.ibv-lb.de abrufbar ist.


§ 2 Datenschutzbeauftragter

Der externe Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Herr Rechtsanwalt Dr. Karsten Kinast, LL.M.
KINAST Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Hohenzollernring 54
D-50672 Köln
Tel.: +49 (0) 221 – 222 183 – 0
E-Mail: mail@kinast.eu
Website: www.kinast.eu/externer-datenschutzbeauftragter/


§ 3 Grundsätze der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu gehören beispielsweise Informationen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzerverhalten. Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen) Bezug zu Ihrer Person herstellen können, z.B. durch Anonymisierung der Informationen, sind keine personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (beispielsweise das Erheben, das Abfragen, die Verwendung, die Speicherung oder die Übermittlung) bedarf immer einer gesetzlichen Grundlage oder Ihrer Einwilligung. Verarbeitete personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.
Sofern wir für die Bereitstellung bestimmter Angebote Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, informieren wir Sie nachfolgend über die konkreten Vorgänge, den Umfang und den Zweck der Datenverarbeitung, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung sowie die jeweilige Speicherdauer.


§ 4 Datenverarbeitungen auf der Website

1. Bereitstellung und Nutzung der Website
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Bei Aufruf und Nutzung unserer Website erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in sog. Logfiles gespeichert und nach dem Ende der Sitzung anonymisiert. Eine Speicherung dieser personenbezogenen Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Wenn Sie unsere Website nutzen, erheben wir die folgenden personenbezogenen Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und deren Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffes
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • Website, auf die von unserer Website aus Zugriff erfolgt
  • Verwendeter Browser und verwendete Version
  • Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers

b. Rechtsgrundlage
Für die genannte Datenverarbeitung dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung der genannten personenbezogenen Daten ist für die Bereitstellung einer Website erforderlich und dient damit der Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens.
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die personenbezogenen Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

c. Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten werden anonymisiert, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Erfassung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der personenbezogenen Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es steht Ihnen folglich kein Widerspruchsrecht zu. Sobald die genannten personenbezogenen Daten zur Anzeige der Website nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht. Eine weitergehende Speicherdauer kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

2. Google Fonts
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Wir verwenden auf dieser Website externe Schriften, die sogenannten Google Fonts, ein Dienst von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Die Nutzung dieser Web Fonts erfolgt über einen Aufruf des Servers, für gewöhnlich eines Google-Servers in den USA.
Folgende personenbezogene Daten werden für diese Anwendung verarbeitet:

  • IP-Adresse

b. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der optimalen Darstellung der Inhalte der Website und einem wirtschaftlichen Umgang mit unserem Internetauftritt.

c. Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, bis sie für die Erreichung des Zweckes nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus können gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

3. Kontakt via E-Mail
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Website bieten wir Ihnen an, per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten. In diesem Fall werden Ihre an uns mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet.

b. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die bei Anfragen per E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Es liegt ein berechtigtes Interesse unsererseits vor Anfragen zu beantworten.

c. Speicherdauer
Nach Bearbeitung Ihres Anliegens werden die personenbezogenen Daten gelöscht, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.
Sofern Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Wenden Sie sich hierzu bitte an Herrn Schraepler unter schraepler@ibv-lb.de. In einem solchen Fall kann Ihr Anliegen nicht weiter bearbeitet werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit vertragliche oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung nicht entgegenstehen.


§ 5 Datenverarbeitungen neben der Website

1. Bewerbungsverfahren
a. Art und Umfang der Verarbeitung
Sollten Sie sich bei der IBV auf eine Stelle beworben haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahren. Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren kann durch die Zusendung Ihrer Unterlagen per E-Mail oder postalisch erfolgen. Bewerber haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Bewerbung zurückzuziehen. Ihre Bewerbungsunterlagen werden dann in dem Bewerbungsverfahren nicht weiter berücksichtigt.
Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeitet:

  • Name, Vorname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Qualifikationen

b. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist § 26 Abs. 1 BDSG, da die Datenverarbeitung der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses dient.

c. Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahren werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen und sie nicht im Zusammenhang mit der Wahrung und Verteidigung möglicher Rechtsansprüche benötigt werden. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist beträgt maximal sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens.

2. Versendung von Exposés
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Versendung von Expoés. Sofern Sie uns über Immobilienportale, auf denen wir unsere Objekte inserieren, hinsichtlich bestimmter Objekte anschreiben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Dies ist erforderlich, um Ihnen ein Exposé von dem angefragten Objekt übersenden zu können.
Folgende personenbezogenen Daten werden bei der Versendung von Exposés verarbeitet:

  • Name, Vorname
  • Geschlecht
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Anschrift

b. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen der Exposé-Versendung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die IBV hat ein berechtigtes Interesse daran, auf die von Ihnen gestellte Anfrage zu antworten und die hierfür erforderlichen personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Sofern Sie Ihr Widerspruchsrecht ausüben, können wir Ihre Anfrage nicht weiter bearbeiten.

c. Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, bis sie für die Erreichung des Zweckes nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus können gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

3. Objektsuche
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Sollten Sie uns beauftragt haben, für Sie ein bestimmtes Objekt zu suchen, bzw. Sie zu benachrichtigen, sollten wir ein Ihnen zusagendes Objekt wieder in unser Portfolio aufgenommen haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und gegebenenfalls einen Kauf- oder Mietvertrag mit Ihnen abzuschließen, bzw. einen solchen Vertrag mit dem Eigentümer des Objektes zu vermitteln.
Für die Objektsuche werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Name, Vorname (inkl. Geburtsname)
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Beruf (inkl. Vertragsstatus)
  • Nettoeinkommen
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Anschrift

b. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen der Objektsuche ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, aufgrund des zwischen uns und Ihnen abgeschlossenen Vertrages. Sollte der Vertrag mit einer juristischen Person zustande kommen, dient hinsichtlich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Ansprechpartners der juristischen Person Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage.

c. Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, bis sie für die Erreichung des Zweckes nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus können gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

4. Objektvermittlung
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Objektvermittlung, um mit Ihnen einen Kauf- oder Mietvertrag abzuschließen oder für unseren Klienten zu vermitteln. Daher geben wir Ihre personenbezogenen Daten für den Fall eines Vertragsabschlusses an den Eigentümer des Objektes weiter. Hierbei werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Name, Vorname (inkl. Geburtsname)
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Beruf (inkl. Vertragsstatus)
  • Nettoeinkommen
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Anschrift
  • Bankdaten
  • Personalnummer
  • Religionszugehörigkeit
  • Kopie des Personalausweises
  • Kopie Aufenthaltstitel
  • Familienstand
  • Anzahl der Kinder
  • Zukünftige Mitgleider der Wohngemeinschaft sowie ggf. Verwandtschaftsgrad
  • Daten i.R. des Geldwaäschegesetzes
  • Steueridentifikationsnummer
  • Sozialversicherungsnummer

b. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Objektvermittlung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf den Abschluss eines Vertrages zwischen Ihnen und uns, bzw. unseren Klienten, abzielt. Sollte der Vertrag mit einer juristischen Person zustande kommen, dient hinsichtlich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Ansprechpartners der juristischen Person Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage. Sofern gesetzliche Pflichten zur Verarbeitung von personenbezognen Daten bestehen, stützt sich die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

c. Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, bis sie für die Erreichung des Zweckes nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus können gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

4. Bearbeitung von Betroffenenrechte
a. Art und Umfang der Datenverarbeitung
Soweit Sie hinsichtlich der Nutzung der Website Betroffenenrechte nach Art. 12 ff DSGVO geltend machen, werden die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zur Beantwortung der jeweiligen Anfrage verarbeitet.

b. Rechtsgrundlage
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hinsichtlich der Beantwortung der Betroffenenanfrage dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage, da der Verantwortliche hierdurch eine rechtliche Pflicht erfüllt.

c. Speicherdauer
Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie sie für die Zweckerreichung notwendig sind oder bis der Zweck weggefallen ist. Im Übrigen kann eine weitergehende Speicherung erfolgen, soweit gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.


§ 6 Weitergabe von personenbezogenen Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben,
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist,
  • nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe von personenbezogenen Daten besteht oder
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Unternehmensinteressen, sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer personenbezogenen Daten haben.

§ 7 Betroffenenrechte

Aus der DSGVO ergeben sich für Sie als betroffene Person einer Verarbeitung personenbezogener Daten die folgenden Rechte:

  • Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sie können insbesondere Auskunft verlangen über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht von uns erhoben wurden, über eine Übermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftige Informationen zu deren Einzelheiten.
  • Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, wir die Daten nicht mehr benötigen und Sie deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Das Recht aus Art. 18 DSGVO steht Ihnen auch zu, wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder Sie können die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • Gemäß Art. 77 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

§ 8 Widerspruchsrecht

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im Fall der Direktwerbung besteht für Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das von uns ohne Angabe einer besonderen Situation umgesetzt wird.


§ 9 Datensicherheit und Sicherungsmaßnahmen

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Um eine Manipulation, einen Verlust oder einen Missbrauch Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogene Daten zu vermeiden, treffen wir umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, die regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst werden. Hierzu gehört unter anderem die Verwendung anerkannter Verschlüsselungsverfahren (SSL oder TLS).
Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die oben genannten Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht innerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegenden Personen oder Institutionen nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene personenbezogenen Daten – zum Beispiel, wenn dies per E-Mail erfolgt – von Dritten mitgelesen werden. Wir haben technisch hierauf keinen Einfluss. Es liegt im Verantwortungsbereich des Nutzers, die von ihm zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen.